Betriebsspiegel

Das Familienunternehmen Lapinchen besteht aus zwei Firmen: Der Landwirtschaft und der Schlachterei mit Zerlegebetrieb. Der landwirtschaftliche Betrieb, geführt durch Dipl.Ing.agr. Hans Lammers beherbergt die Tierhaltung und die Grünlandwirtschaft. Der gewerbliche Bereich, der von Dipl.Oecotroph.Hildegard Lammers geleitet wird, kümmert sich um die Fleischgewinnung und um die Produktentwicklung.


Der Hof liegt zwischen den Städten Bonn (25 km) und Köln (30 km) am Eifelrand. Ca. 2 km in südlicher Richtung beginnt das Eifelhöhengebiet. Es werden ca. 20 ha Grünland bewirtschaftet, wobei 6 ha arrondiert am Hof liegen und der Weidehaltung dienen und das Restland im Eiflehöhengebiet teilweise am Nationalpark Eifel zur Heu- und Silagegewinnung.

In der Tierhaltung werden Schafe, Kaninchen und Legehennen gehalten. Der EU-Schlachtbetrieb ist unter der Nummer NW 70089 für Kaninchen, Schafe und Ziegen zugelassen.

Insgesamt arbeiten 20 Mitarbeiter bei Lapinchen.